Reden über Kunst – Kunstvereine im deutschsprachigen Raum, Dienstag, 12. März 2024 um 19.30 Uhr

Kunstvereine im deutschsprachigen Raum – zu ihrer Geschichte seit 1792 und Bedeutung heute Vortrag von Meike Behm, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine und Direktorin der Kunsthalle Lingen

In der Zeit um 1800 gründeten Bürger:innen Kunstvereine, um die damalige Macht von Klerus und Adel über die Bedingungen der Produktion von Kunst und über die Position der Künstler:innen  durch zivilgesellschaftliches Engagement zu unterlaufen. Seitdem leisten sie einen wichtigen Beitrag zu Bildung und Aufklärung über die Präsentation und Vermittlung von Kunst der jeweiligen Gegenwart. Im Rückblick betrachtet, weist die Geschichte der Kunstvereine Unterbrechungen auf, beispielsweise in der Zeit des Nationalsozialismus oder in der Zeit der ehemaligen DDR. Historisch und gegenwärtig agierten und agieren Kunstvereine jeweils am Puls der Zeit. Im Rahmen ihres Vortrags erläutert Meike Behm die beschriebenen Aspekte und Themen und setzt einen Schwerpunkt in der Rolle und den Herausforderungen der Kunstvereine heute.

Eintritt 6 Euro; 4 Euro für Mitglieder des Kunstvereins Lingen und ermäßigt